•   WIFI-Kursangebot  
  •  

International einheitliche Top-Qualifizierung für SPAR-Fachtrainer/innen

Der internationale Lebensmittelhändler SPAR setzt auf das innovative WIFI-Train the Trainer-Programm:
Im Zuge einer strategischen Kooperation entwickelte das WIFI gemeinsam mit SPAR eine dreistufige Qualifizierungsschiene für interne SPAR-Fachtrainer/innen in Tschechien, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Italien und Österreich.

Trainings in der Landessprache nach modernsten Erkenntnissen der Lernforschung

„Das Besondere an dieser Kooperation und auch der Grund für den Zuschlag war und ist: Wir können mit unseren Trainerinnen und Trainern vor Ort Schulungen in der Landessprache bieten, die aufgrund der internationalen Zusammenarbeit im WIFI-Verbund einheitlich auf höchstem Standard sind“, freut sich WIFI Österreich-Institutsleiter Michael Landertshammer. Ein weiteres Asset ist die didaktische Basis: Das WIFI-Lernmodell LENA garantiert lebendiges und nachhaltiges Lernen nach aktuellsten Erkenntnissen der Lernforschung.

Erwachsenengerechtes Lernen ermöglichen

„Bei uns geben hausinterne Fachexperten ihr Wissen laufend an Mitarbeiter/innen weiter“, erklärt Raimund Lainer, Leiter der SPAR Konzern-Personalentwicklung. „Uns ist daher wichtig, dass alle Trainer/innen die methodische und didaktische Kompetenz haben, um erwachsenengerechtes Lernen zu ermöglichen.“ Das WIFI-Lernmodell LENA, das den individuellen Lernprozess des/der Einzelnen sowie das eigenständige Erarbeiten von Lösungen anhand praktischer Beispiele in den Mittelpunkt stellt, hat ihn überzeugt.
Zum Auftakt der Zusammenarbeit organisierte WIFI International im Feber 2013 Workshops mit dem gesamten für SPAR tätigen Trainerteam im In- und Ausland, in denen es darum ging, die SPAR-Normen und Werte exakt in die jeweilige Sprache und Kultur zu übersetzen und auf Basis des WIFI-Lernmodells LENA eine internationale Weiterbildungsschiene aus einem Guss zu entwickeln.

Dreistufige Trainerausbildung mit Zertifikat

Im Frühjahr und Sommer 2013 erfolgte die erste Stufe der insgesamt 13-tägigen WIFI-Trainerausbildung: „Die 140 Fachtrainer/innen aus sechs Ländern, die heuer die Basisausbildung absolviert haben, sind begeistert“, berichtet Josef Huber, Personalentwickler der Austria SPAR International AG. „Sie konnten wirksame, neue Lehr- und Lernmethoden kennenlernen, die sie oft schon am nächsten Tag anwendeten. Aufgrund der ausgezeichneten Rückmeldungen wurde die WIFI-Train the Trainer-Ausbildung nach LENA ein fixer Teil des internationalen SPAR-Ausbildungsprogramms.“
Im darauf folgenden Jahr ging es weiter: Jene SPAR-Teilnehmer/innen, die das WIFI-Train the Trainer-Programm bis zur Stufe drei absolvierten, erhielten das international anerkannte WIFI-Trainerdiplom und Trainerzertifikat nach ISO. 2014 stellten sich 27 Fachtrainer/innen von SPAR der Zertifizierung zum zertifizierten Trainer in der Erwachsenenbildung, 2015 folgten weitere 10 Zertifizierungen nach EN ISO 17024.
Insgesamt haben bisher rund 100 Personen die WIFI-Trainerausbildung für SPAR durchlaufen.

Für WIFI International ist die erfolgreiche Kooperation mit SPAR ein weiterer Beweis, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben: „Unternehmen suchen verstärkt Bildungspartner, die nicht nur dem Headquarter in Österreich Top-Weiterbildungsprogramme bieten können, sondern auch allen Niederlassungen im CEE/SEE-Raum, und zwar zu denselben Standards und in der Landessprache“, so Landertshammer. „Genau das bieten wir mit unserem Netzwerk von WIFI-Standorten in Mittel- und Südost-Europa und stärken damit auch die Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen im Ausland.“

 

Ihr Ansprechpartner

Mag. Rudolf Kottbauer
T: +43 5 90 900-3454
F: +43 5 90 900-113454
E-Mail senden

kraftwerk | Agentur für neue Kommunikation
Zum Seitenanfang